05 September 2012

Rezept: selbst erfundener Nudelsalat

Wie schon "vorgewarnt" gibt es jetzt mal ein Rezept von mir. Auf der Arbeit hatte ich überlegt, was ich kochen soll. Vorher hatte ich aufs Geratewohl ein Päckchen Hackfleisch zum Auftauen aus der Kühltruhe genommen (Hack geht immer xD) und musste dann darum herum ein Gericht spinnen. Auf Gehacktes-Sauce hatte ich aber keine Lust. Also hieß es kreativ werden und das Ergebnis wollte ich gern mit euch teilen :)


Zutaten:
300g Rinder-Hackfleisch
ca. 200g Spätzle
1 kleine Dose Mais
1 Paprika (meine war gelb)
2 große Lauchzwiebeln mit Grün
3 kleine Tomaten
5 große Oliven aus dem Glas (ohne Füllung!)
2 Zehen frischer Knoblauch
Paprikapulver
1 Dose Champignons
Chilisauce (kein Muss)
Barbeque-Ketschup (kein Muss)
Senf
Olivenöl
Essig
Salz
Pfeffer
Currypulver
Ayvar (kein Muss)

Zubereitung:
Der Knoblauch wird geschält und kleingeschnitten und dann mit etwas Olivenöl in einer Pfanne angebraten. Sobald der Knoblauch leicht glasig wird, kann man das Hackfleisch dazugeben. Mit einem Pfannenwender das Fleisch schön auseinanderpflücken, damit es krümelig wird. Mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen.

Während das Fleisch brät, kann man auch die Spätzle nach Packungsangaben garen.

Die Paprika in feine Würfel schneiden, den Mais und die Pilze abgießen. Die Champignons sind manchmal etwas sehr groß, ich habe solche Exemplare noch etwas kleiner geschnitten. Die Oliven, Lauchzwiebeln und die Tomaten schön klein schneiden. Alles in eine ausreichend große Schüssel geben.

Wenn das Hackfleisch kross gebraten ist, ein Stück Küchenpapier auf einen Teller legen und das Fleisch darauf ausbreiten, damit das überschüssige Fett abtropfen kann.

Die gegarten Nudeln mit dem Gemüse in der Schüssel vermengen.

Aus Olivenöl, Essig, Salz, Pfeffer, Senf und den anderen Gewürzen, die man nach Wahl zufügen kann, wird ein Dressing angerührt.
Genaue Mengenangaben kann ich hier leider nicht machen, da ich 2x gemischt habe, nachdem die erste Ladung nicht ausreichte. Wenn das Dressing geschmackstechnisch zusagt, kann es zu der Nudel-Gemüse-Mischung in die Schüssel gegeben werden.

Wird der Salat sofort serviert, nur noch das Hackfleisch unterheben. Soll das ganze aber noch transportiert oder beiseite gestellt werden, würde ich empfehlen, das Hackfleisch erst kurz vor dem endgültigen Verzehr hinzuzufügen, damit es durch das Dressing nicht wieder matschig wird.

Dann, wenn man mag, auf dem Teller noch ein paar frische Kräuter drüberstreuen und statt des obligatorischen Balsamico ein paar Tropfen Chilisauce auf den Tellerrand tröpfeln.
Guten Appetit!

Tipps:
- Wer kein Fleisch isst, kann auch ein Päckchen Schafskäse kleinschneiden und stattdessen zu dem Salat geben. Beides zusammen geht für die Fleischesser natürlich auch, ist dann aber noch mächtiger!
- Anstatt des Dressings eine kleine Rahmsauce oder ähnliches und eine Tüte Reibekäse: So wird daraus vermutlich ein leckerer Auflauf :)

Kommentare:

  1. Wooooah sieht das lecker aus.... Ich will *.*
    Aber nein, ich bin seit letzter Woche auf Dukan und darf keine Kohlenhydrate essen :/

    Aber für danach ist es gespeichert :)

    LG!

    AntwortenLöschen

Sagt mir eure Meinung ;)