12 November 2012

OotD - Wenn das teuerste an einem Outfit die Tasche ist!

Guckuck :D
Heute gibts mal nen ganz anderen Post von mir, und zwar ein "Outfit of the day".
Naja, eigentlich nur ein Outfit des halben Tages, denn die meisten Sachen habe ich heute Mittag erst gekauft. Ich bin so aber auch direkt arbeiten gegangen *g*

Ich möchte euch mal vor Augen führen, dass es nicht immer teure Markenklamotten sein müssen, damit man (auch als Plus Size Trägerin) gut aussieht und sich wohlfühlen kann.

Meine Klamotten stammen nämlich von Aldi! Jawohl, vom Supermarkt!
Schon als Kind hatten wir nicht viel Geld und ich habe sehr oft vom Supermarkt getragen. Dafür hab ich aber auch nicht so viel Ärger bekommen, wenn mans nach einer Saison nicht mehr anziehen konnte *g* Dafür hats eben nicht viel gekostet und ich mochte die Kleidung trotzdem!

Auch heute noch trage ich ganz gern Sachen vom Supermarkt. Häufig werde ich bei Penny oder Aldi fündig, manchmal auch bei LIDL. Und ich schäme mich nicht, denn es steht ja nicht groß dran und ich trage auch kein Schild "Ich hab Sachen vom Supermarkt an!". Wobei man das vielleicht mal tun sollte. Wobei.... dafür schreibe ich ja gerade diesen Blog-Post :)

Das schöne bei Kleidung vom Discounter ist, dass sich die Qualität in den letzten Jahren sehr verbessert hat. Auch sind sie inzwischen sehr tragbar geworden und entsprechen etwa der aktuellen Mode.
Auch Plus Size Trägerinnen werden immer öfter fündig. So weit ich weiß, gibt es bei Aldi ab und zu mal Mode für große Größen (Lidl aber meines Wissens nach auch), nicht nur Oberbekleidung, sondern auch Unterwäsche.
Die Sachen, die ich heute gekauft habe, gingen alle bis "nur" 44/46, was für mich noch genau passte. Das ist für eine normal-größige (?) Kollektion aber auch schon recht groß! Und wenn ich mal denke, dass ich vor einem halben Jahr noch 50 getragen habe....

In diesem Sinne möchte ich euch auch ganz stolz mitteilen, dass ich inzwischen nur noch 96kg wiege!!

Das teuerste an meinem Outfit ist übrigens tatsächlich die Tasche, da ich in letzter Zeit eigentlich immer eine meiner 3 heiß geliebten George Gina & Lucy Taschen anzutreffen bin, wenn ich nicht gerade arbeiten gehe.
Diese kultigen Taschen mit dem riesigen Karabiner-Haken, der eigentlich keinen Zweck erfüllt, ist nicht jedermanns Sache. Ich habe aber inzwischen schon 5 Produkte von GG&L: 3 Taschen in verschiedenen Größen und 2 Portmonees. 

Meine Schuhe sind auch "billig" gewesen, und zwar von Deichmann. Da ich generell starke Fußprobleme habe, Schuhe einseitig abgelaufen und dadurch, völlig losgelöst von der Preiskategorie, schnell kaputt sind, kaufe ich fast nur Schuhe bei Deichmann. Diesmal habe ich ein paar schwarze Wedges (dürften so 8cm hoch sein) im Buderpester-Stil gewählt, die ich heiß und innig liebe. Lange habe ich solche Schuhe gesucht, doch die meisten hatten einen hellen Absatz + Sohle, was ich absolut nicht mag. Dann habe ich vor 2 Wochen endlich meine neuen Schätze gefunden :)

So, jetzt hab ich aber genug geredet, jetzt folgen die Fotos.
Bitte seid nicht zu hart wegen der verkrampften Posen, ich bins eben nicht gewohnt. Vielleicht mach ich demnächst mal öfter ein OotD, und dann sieht das vielleicht irgendwann was "flotter" aus ;)

Leider habe ich versäumt, meine Schuhe im Detail fotografieren zu lassen, aber vielleicht erkennt man auf diesem Ausschnitt trotzdem was.
 Mein Mann musste mir assistieren, nachdem eigene Versuche mit dem Selbstauslöser eher so aussahen: 
 
Wie ihr seht, total unscharf und scheiße belichtet.... Ich habe schon einen tollen Tipp bekommen, bei dem ich mir vorstellen könnte, dass es funktioniert.... wenn man denn genug Fläche an einer Wand übrig hat, die breit genug ist, um mich draufzuhaben xD unsere 64qm sind einfach zu voll! Trotzdem sieht man: Ich lass die Strickjacke vielleicht besser offen xD

Und, wie findet ihr meinen Versuch? Und wie findet ihr das Discounter-Outfit? Ich habe mich heute total wohl gefühlt in diesen Sachen und werde sie diesen Winter sicher noch öfter tragen. Durch den Ausschnitt und mein Tattoo spare ich mir sogar eine Kette (die ich seit dem Tattoo eh kaum noch trage).

Kommentare:

  1. also mal ganz abgesehen, ob man die Klamotten modisch findet, was ja nun Geschmackssache ist, habe ich schon oft gehört bzw. in Reportagen gesehen, dass solche Discounter Kinderarbeit fördern. Von daher würde ich ein schlechtes Gewissen haben, dort einzukaufen. Hab dir dazu mal folgenden Artikel rausgesucht: http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/billig-kleidung-von-lidl-und-co-das-suendenregister-der-discounter-ist-skandaloes-a-808288.html das Fazit auch von der Süddeutschen: "Wer es jetzt nicht weiß, will es nicht wissen, sondern haben." Wenn du verstehst...♥♥♥ S

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tatsächlich waren mir solche Vorwürfe neu (ausser bei KiK, aber da kauf ich auch nix).
      Ich finde es zwar lobenswert, dass du mich drauf hingewiesen hast, trotzdem hätte ich mir ausserdem Feedback zu dem Outfit an sich gewünscht... wie sieht es an mir aus etc.

      Löschen
    2. ich kenne mich leider mit Plus-Size-Mode nicht genug aus, um mir dazu eine Meinung zu erlauben. Ich finde es aber auf jeden Fall gut, dass du dich für Fashion interessierst und dein Gewicht nicht als Ausrede nimmst, um ungestraft mit Crocs oder so durch die Weltgeschichte zu spazieren :D mit Schwarz macht man grundsätzlich nichts falsch, Karoblusen sind immer im Trend, die Tasche finde ich schrecklich. Fazit: für den Alltag bestimmt ein solides Outfit. Ich weiß ja nicht, was du arbeitest und da wäre ein anderer Kleidungsstil vielleicht unangebracht. Generell kannst du dich aber an den 50ern etc orientieren, in welcher Zeit die Frauen noch keine Hungerhaken waren und ihre Rundungen trotzdem perfekt in Szene zu setzen wussten. Dann noch eine gerade örperhaltung und wenn dein Schatz zum Knipsen in die Hocke gegangen wäre - dadurch sieht man auch immer etwas schlanker aus ;) .♥♥♥ S

      Löschen
  2. Ein schickes Outfit. Kleidet dir wirklich gut.
    Herzlichen Glückwunsch auch zur Gewichtsreduktion :D

    AntwortenLöschen

Sagt mir eure Meinung ;)